Monatsbetrachtung Juni 2020

Nachdem nun im Juni etwas Niederschlag gefallen ist und die Brombeer-Blüte beginnt, waren die Bienen in Schwarmstimmung, sodass bei den stark honigeintragenden Völkern volle Honigwaben entnommen wurden und ebenfalls einzelne Brutwaben ausgetauscht wurden.

Da mit der Sommersonnenwende am 21.06. der Hochpunkt des Bienenjahres überschritten ist, wird nicht mehr mit viel Honigeintrag gerechnet. Nachdem die Waben im Honigraum verdeckelt sind, steht für den Juli die Honigernte an.

Regelmäßig muss nun im Sommer nach der Varroa-Milbe geschaut werden, welche man durch regelmäßiges "Drohnenbrut-Ausschneiden" gut bekämpfen kann.

Hier die genaue Betrachtung der einzelnen Völker:

  • 1 (2019) - guter Honigeintrag (HR) und sehr friedvolles Volk; fast volle Honigwaben wurden in Volk 2 gehängt.
  • 2 (2016) - mäßiger Honigeintrag (2 HR) und sehr friedvolles Volk
  • 3 (2020) - Ableger, starke Entwicklung ohne Fütterung
  • 4 (2018) - Schwarmstimmung, Brutwaben entnommen, Honigwaben in Volk 2 gehängt.
  • 5 (2020) - Ableger, starke sehr gute Entwicklung ohne Fütterung

20200406 170216

 


Drucken